Sonntag, 21. April, 2024

Neueste Beiträge

Distanzierung mit Ansage? Wichtige Signale in der Kennenlernphase

Die Kennenlernphase: Eigentlich ist das ein positives Wort. Ein Wort, das Aufbruch, Schmetterlinge und Zukunftspläne suggeriert. Doch in der Realität dürfte diese Phase, die man oft auch als Beziehungsauftakt bezeichnet, für viele Singlefrauen unendlich anstrengend sein.

Das Internet platzt in Sachen Postings zum Thema Kennenlernphase gefühlt aus allen Nähten und täglich schildern unzählige Frauen, was sie mit Männern beim Dating, in der Kennenlernphase, erleben.

Eines der am häufigsten geschilderten Probleme ist die Distanzierung vieler Männer, die in der Kennenlernphase oft aus heiterem Himmel eintritt. Die Frauen, denen diese Distanzierung wiederfährt, verstehen die Welt nicht mehr und suchen häufig in den Foren des Internets Rat.

Es sind immer wieder dieselben Dinge, die in der Kennenlernphase negativ auffallen

Bei den unzähligen Erfahrungsberichten, die sich um eine stockende oder beendete Kennenlernphase drehen, fällt folgendes immer wieder ganz besonders auf:

Etliche Männer, die sich zurückziehen, sind frisch getrennt. Und: So man(n)cher baut sogar vor und kommuniziert offen oder unterschwellig, dass er für ein offenes und unbelastetes Kennenlernen nicht zur Verfügung steht.

So gibt es in diesem Zusammenhang im Netz viele Threats von Frauen, die schildern, dass der jeweilige Mann, mit dem sie sich in der Kennenlernphase befinden, Aussagen wie “Wenn ich nicht auf Nachrichten reagiere, habe ich viel zu tun” oder “Durch den Stress auf der Arbeit komme ich nicht zum schreiben” tätigt. Und dass dann – kein Wunder – der Kontakt tatsächlich nur schleppend läuft. Das ist fast schon eine Art Ghosting mit Ansage und man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, dass der Datingpartner nicht sonderlich an einer festen Partnerschaft interessiert ist.

Hier sollte die betreffende Frau die Kommunikation zunächst eine kleine Weile laufen lassen und im Blick behalten. Kommen seine Antworten weiterhin spärlich, meldet er sich kaum und tut auch nicht dergleichen, mal ein weiteres Treffen oder eine Unternehmung vorzuschlagen, so sollte klar sein, dass er kein Interesse hat. Meist wollen Männer in diesen Situationen die jeweilige Frau nur warmhalten. Solche Situationen sollte man einfach beenden.

Frisch Getrennte Männer wollen sich oft nicht gleich wieder binden

Was außerdem ein weit verbreitetes Problem beim Dating oder in der Kennenlernphase ist: Männer, die nach vielen Jahren Ehe oder Partnerschaft frisch getrennt sind. In ganz, ganz vielen Fällen kommt es mit solchen Kandidaten NICHT zu einer Beziehung. Obwohl diese Männer natürlich in Online-Singlebörsen präsent sind. Doch kommt jemand aus einer langjährigen Beziehung, dann kann man davon ausgehen, dass er sich beim Online-Dating zunächst nach etwas Lockerem umsehen will. Auch wenn er das nicht offen kommuniziert (natürlich nicht).

Die frisch Getrennten sind es denn auch, die in vertrackten Kennenlernphasen immer wieder eine Rolle spielen. Nicht selten verlieben sich Frauen in solche Exemplare und werden dann in Form von Kontaktabbruch (Ghosting) oder einer Distanzierung seinerseits vor den Kopf gestoßen. Dabei sind – und das muss man der Ehrlichkeit halber sagen – etliche dieser Männer sehr ehrlich. Und übermitteln ihrer Datingkandidatin, dass sie eventuell noch nicht bereit sind für eine neue feste Beziehung.

Hier machen sich die Männer überraschenderweise auch meist nichts daraus, dass ihre Aussage in krassem Widerspruch zu ihrer Mitgliedschaft in der Partnerschaftsbörse steht. Viele Frauen haken hier auch nicht nach und nehmen die Aussage hin. Oft mit dem Hintergedanken, dass ER sich es bei IHR, wenn er sich verliebt, dann ganz bestimmt anders überlegt.

Das Strohfeuer ist beim Dating häufig mit an Bord

Die Praxis sieht bekanntlich anders aus und – klar! – kann sich ein Mann schnell verlieben. Vor allem dann, wenn via Online-Dating und Kennenlernphase auch Sex lockt, den man(n) erst einmal eine Weile regelmäßig haben kann. Doch genauso schnell geht dann das Entlieben. Nicht zuletzt weil vor allem für frisch getrennte Männer das Dating-Universum im Web nicht selten wie ein endloser “Warenkorb” erscheint, in den man heute die und nächste Woche eine andere Frau “packen” kann.

Natürlich ist das ein platter Vergleich, der auch nur sinnbildlich dafür stehen soll, dass etliche männliche Singles, die Möglichkeit des digitalen Kennenlernens über Gebühr (aus)nutzen.

Glücklicherweise ist nicht jeder Mann in den Singlebörsen so und Ausnahmen bestätigen immer die Regel.

Bloß keinen Liebeskummer!

Doch sollte jede Frau, die irgendwelche komischen Anzeichen bei ihrem Datingpartner in der Kennenlernphase entdeckt, die oben geschilderten Beispiele (und viele weitere mehr…) im Hinterkopf haben! Im besten Fall geht SIE es locker und erst einmal ohne überfrachtete Erwartungen an. Wird es dann schön und alles klappt, ist die Freude umso größer!

Wenn nicht, hält sich zumindest der Liebeskummer in Grenzen…

Bild: pexels.com / Tanner Vote
"

Latest Posts

Nicht verpassen!