Dienstag, 31. Januar, 2023

Neueste Beiträge

Dating: Null Interesse am Kennenlernen – wie man Zeichen richtig deutet

Silvester und Weihnachten sind vorbei, Pfingsten und Ostern in einigen Monaten wieder aktuell. Alles Anlässe, die im Zusammenhang mit Dating und dem Kennenlernen offenbar mit immensen Schwierigkeiten einhergehen.

Das zumindest schlussfolgert man, wenn man in Internetforen auf die vielen Beiträge stösst, in denen Frauen ihre Erfahrungen beim Kennenlernen schildern. Und den Frust, der diesbezüglich oft mit an Bord ist.

Wenn kein Kennenlernen forciert wird: Den Rückzug antreten!

Aktuell konnte man im Web wieder verstärkt lesen, dass Frauen ihren neu kennengelernten Männern den Vorschlag unterbreiteten, Weihnachten oder Silvester gemeinsam zu feiern. Oder zumindest – was Weihnachten betrifft – einen Feiertag.

Viele Dating-Kandidaten schienen darauf keine Lust zu haben. Wovon die vielen digitalen Erfahrungsberichte neueren Datums zeugen.

Begleitend zu diesen Zeilen wird von den betroffenen Frauen fast immer nach Rat gefragt, ganz nach dem Motto: “Was soll ich jetzt machen?”.

Auf das Naheliegendste scheinen nur wenige Userinnen zu kommen. Was aber der Emotionalität, in der sie drin hängen geschuldet ist – ganz klar.

Einfach nichts tun…!

So fragte eine Userin in einem Forum, in dem sie davon berichtete, dass ihr aktueller Dating-Kandidat keine Lust auf ein gemeinsames Silvester hatte, was sie denn jetzt machen solle…

Unisono empfahl ihr die Community einfach NICHTS zu tun. Schlicht und ergreifend GAR NICHTS.

Und das ist genau die richtige Strategie, wenn von der anderen (männlichen) Seiten kaum etwas kommt, was das Kennenlernen forciert und vertieft. Leider deuten viele Frauen die Zeichen der Männer falsch. Oder nehmen sie gar nicht erst wahr. Jede Absage wird schöngeredet, jedes “Nicht-Melden” irgendwie entschuldigt. Und sei es noch so arg an den Haaren herbeigezogen…!!!

Deshalb kann nur immer wieder ganz klar in Richtung der Singlefrauen, die gerade im Bereich “Kennenlernen” mit einem Mann unterwegs sind, geraten werden, die Zeichen zu erkennen.

Er hat oftmals kein Interesse

Will heißen: Kommen kaum Nachrichten oder Vorschläge für gemeinsame Unternehmungen oder will der besagte Mann (an Feiertagen) lieber alleine sein, dann hat er schlichtweg kein Interesse. Damit haben sich schon ganze Filme und Bücher beschäftigt, siehe: “Er steht nicht auf Dich”.

Ist das schon in normalen Alltagssituationen leicht erkennbar (er will am Wochenende keine Verabredung), so ist das Desinteresse, wenn er an Feiertagen absagt oder diese nicht zu zweit verbringen will, doch glasklar.

Eine Frau sollte sich hier niemals die Frage stellen, wie sie nun weiter verfährt. Oder gar eine Strategie ersinnen, wie sie ihm ein Date abtrotzt. Wenn man(n) nicht will, ist das alles sinnlos. Stichwort: “Zum Jagen tragen”.

Deshalb ist es beim Dating und beim Kennenlernen immens wichtig, auf die Zeichen des Mannes zu achten. Sagt er viel ab und forciert er weitere Verabredungen so gar nicht, heißt das für die betroffene Frau schlicht und ergreifend, dass sie keine weiteren Aktivitäten in seine Richtung unternimmt.

Lieber ein Schrecken mit Ende als ein Ende ohne Schrecken

Sie sollte einfach gar nichts tun. In fast Hundert Prozent der Fälle im Zusammenhang mit dem Kennenlernen (das ja auf diese Art ad absurdum geführt wird) kommt auch von IHM nichts mehr.

Klar ist das schwer und auch schmerzhaft. Aber wäre der Schmerz – der Liebeskummer – nicht vielfach größer, wenn ER sich genervt auf Treffen einlässt, aber auch dann weder ein intensives Kennenlernen noch eine Beziehung folgt?

Eben!

Insofern: Solchen Zauderern sollte man mit Rückzug und Schweigen begegnen. Und nicht mit “Hinterher rennen”!

Bild: pexels.com / Anete Lusina

"

Latest Posts

Nicht verpassen!