„Schaffe, schaffe, Häusle baue“ – dieser bekannte Ausspruch betrifft die Menschen in Baden-Württemberg, denen man nicht nur Fleiß, sondern auch einen gewissen Geiz nachsagt.

Wie das aber meist so mit Gerüchten ist, bleibt nicht viel, wenn man mal hinter die Kulissen guckt.

Zumindest was den emotionalen Bereich der Schwaben angeht. Wenn sie den Bund fürs Leben schließen, scheinen sie sich diesen nämlich eine Menge kosten zu lassen!

Das geht zumindest aus einem Artikel der Online-Zeitung schwarzwälder-bote.de hervor, die hierzu schreibt:

„Von wegen „Schwaben sind geizig“: Bis zu 15.000 Euro investieren Baden-Württemberger im Durchschnitt in ihre Hochzeit. Damit liegen sie über dem nationalen Durchschnitt von 5000 bis 10.000 Euro. Dies geht aus einer Studie der Agentur Peak Ace zum Thema „so heiratet Deutschland“ hervor.“

15.000 Euro – das ist eine Stange Geld! Allerdings kann dann der eingangs genannte Spruch nun doch nicht sooo weit hergeholt sein, denn – klar! – so eine Summe kann wirklich nur hinlegen, wer fleißig schafft. Und – etwas skurril: die Überschrift des erwähnten Artikels lautet:

„Schwarzwälder heiraten vor allem aus Liebe“.

Na denn! Bis der Tod sie scheidet!

Bildnachweis: pexels.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.