Samstag, 25. Juni, 2022

Neueste Beiträge

Einen Facharzttermin bekommen – diese Tipps können helfen

Orthopäde, Augenarzt, Gastroenterologe - bei diesen und anderen Fachärzten wartet man mitunter viele Monate auf einen Termin. Manche Facharztpraxen nehmen zudem gar keine neuen Patienten...

Kulinarisches vom Dorf: Landfrauen öffnen ihre Höfe und Rezeptbücher

Die liebe Landlust - sie ist nicht erst seit Erscheinen gleichnamiger Land-Magazine in aller Munde. Nein: Nach einem Leben auf dem Dorf sehnen sich...

Aus traurigem Anlass: Alarmfunktion für Auto-Kindersitze wird geprüft

Wieder mal hat eine Mutter ihr Kind im Auto für längere Zeit allein zurückgelassen. Und wieder einmal musste die Polizei anrücken, um das Kind...

Autorin Ines Sahti im Interview: „Bücher sind wie Freunde“

Das Schreiben und die Malerei haben es Ines Gramlich (im Bild), die unter dem Pseudonym  "Ines Sahti" schreibt, angetan. Schon als Kind war die...

Nußknacker an der Tankstelle: Genialer Einfall rettet Schnitzerin das Weihnachtsgeschäft!

Holzkunst aus dem Erzgebirge: Das sind zum Großteil weihnachtliche Artikel, wie Pyramiden, Nußknacker, Schwibbögen oder Fensterschmuck. Die Handwerkskunst der Schnitzer aus dieser Region ist international geschätzt und bis heute ein Verkaufsschlager.

Galten die Artikel vor Jahrzehnten in der DDR noch als heiß begehrte „Bückware“, die in großen Mengen als Export in westliche Länder gingen, ist die Erzgebirgskunst heute für jeden erwerbbar – vorausgesetzt man will und kann sie sich leisten, denn günstig sind diese  Kunstwerke nicht. Was nachvollziehbar ist, denn sie entstehen in reiner Handarbeit.

Nußknacker & Co. aus dem Erzgebirge in der Weihnachtszeit stets gefragt

Alljährlich zur Weihnachtszeit werden die beliebten Kostbarkeiten vor Ort oder auf Weihnachtsmärkten angeboten, in Orte wie Seiffen pilgern im Advent ganze Heerscharen von Menschen, die auf der Suche nach qualitativ hochwertiger Holzkunst für die Adventszeit sind.

Doch seit die Corona-Pandemie Deutschland im Griff hat, können weder die Holzschnitzer aus dem Erzgebirge Kunden in ihren Läden empfangen noch ihre Ware auf Weihnachtsmärkten präsentieren, da diese bekanntlich fast alle abgesagt sind.

Für Hersteller und Händler eine Katastrophe, zumal die Pandemie nun schon das zweite Jahr wütet und die Umsätze im Weihnachtsgeschäft einbrechen lässt.

Wie schön, dass es in dieser außergewöhnlichen und bedrückenden Situation mitmenschliche Solidarität aus erster Hand gibt, wie sie aktuell ein Tankstellen-Betreiberpaar aus dem mittelsächsichen Oederan an den Tag legt!

Tankstellen-Betreiber hatte genialen Einfall

In dem Ort, der schon als Erzgebirgs-Vorland gilt, hörte Tankstellen-Betreiber René Dippmann (im Bild) von einer Schnitzerin aus Seiffen – DEM Weihnachtsort in Deutschland schlechthin -, die angesichts der Corona-Auflagen ratlos war, wie sie denn nun ihre Schnitzkunst an den Mann oder an die Frau bringen soll.

Kurzerhand bot er der Frau an, ihre erzgebirgische Holzkunst bei ihm in der Tankstelle – ohne, dass er daran etwas verdient – zu verkaufen. Diese Idee kam ihm, weil der Kundschaft die Tankstelle ohne G-Regeln offen steht und er der Dame helfen wollte.

Ina Brumbach – die Schnitzerin – stimmte zu und war kurz darauf schon baff, denn der Tankstellenbetreiber und seine Frau orderten schon wenig später Nachschub, da die Erzgebirgs-Artikel bei den Kunden super ankamen und fleißig weggekauft wurden.

Und dem nicht genug, konnte René Dippmann verkünden, dass auch weitere Tankstellenbetreiber bereit sind, Weihnachtskunst aus dem Erzgebirge in ihren Filialen zu verkaufen.

Mitmenschliche Solidarität auf ganzer Linie!

Eine Solidarität, die diesen Namen mehr als verdient hat! Die Aktion – die aktuell auf der Facebook-Seite von MDR Sachsen in Form eines Videos veröffentlicht ist – setzt somit ein mitmenschliches Zeichen inmitten der harten Krise, die unzählige Händler im gesamten Land aktuell durchleben müssen.

Mögen bis zum Fest noch viele Artikel aus dem Erzgebirge über den Tankstellen-Tresen gehen! Eine solche Geste wird wohl noch lange in Erinnerung bleiben – auch dann noch, wenn man im nächsten Jahr – hoffentlich! – wieder die Weihnachtszeit wie gewohnt verleben und im Advent ins Erzgebirge reisen kann.

Quelle: Facebook-Seite MDR Sachsen

Bilder: pexels.com / Luis Quintero, Screenshot aus Video von MDR Sachsen, Facebook-Seite MDR Sachsen

 

"

Latest Posts

Einen Facharzttermin bekommen – diese Tipps können helfen

Orthopäde, Augenarzt, Gastroenterologe - bei diesen und anderen Fachärzten wartet man mitunter viele Monate auf einen Termin. Manche Facharztpraxen nehmen zudem gar keine neuen Patienten...

Kulinarisches vom Dorf: Landfrauen öffnen ihre Höfe und Rezeptbücher

Die liebe Landlust - sie ist nicht erst seit Erscheinen gleichnamiger Land-Magazine in aller Munde. Nein: Nach einem Leben auf dem Dorf sehnen sich...

Aus traurigem Anlass: Alarmfunktion für Auto-Kindersitze wird geprüft

Wieder mal hat eine Mutter ihr Kind im Auto für längere Zeit allein zurückgelassen. Und wieder einmal musste die Polizei anrücken, um das Kind...

Autorin Ines Sahti im Interview: „Bücher sind wie Freunde“

Das Schreiben und die Malerei haben es Ines Gramlich (im Bild), die unter dem Pseudonym  "Ines Sahti" schreibt, angetan. Schon als Kind war die...

Nicht verpassen!

NOW! – Detlef D! Soost und Juice Plus+ machen weiter Dampf

In unserer Leistungs- und Wohlstandsgesellschaft achten viele Menschen viel zu wenig auf sich selbst. Fitness, Gesundheit und Ernährung kommen zu kurz und sorgen für...

Megatrend Audio: Diese Kult-Promis haben einen eigenen Podcast

Der Podcast als schöne Ergänzung zum Lesen: Diese Möglichkeit hat sich in den letzten Jahren im Web immer mehr ausgebreitet. So sind verschiedene Audio-Plattformen...

Fernbeziehung als Probezeit?

Es ist immer wieder erstaunlich, wie weit Frauen gehen, wenn sie für einen Mann noch Gefühle hegen. Ein besonders skurriles Beispiel wurde dieser Tage...

Natur-Genuss in Bayern: Fünf-Flüsse-Radweg gehört zu Deutschlands Top-Strecken

Gemütlich am Wasser entlang radeln und in fränkische und bayerische Geschichte eintauchen: Das ist auf dem Fünf-Flüsse-Radweg spielend möglich. Die Strecke, die vom Fahrradclub ADFC...

Diskussion beim Onlinedating: Auf Fotos in Singlebörse nicht mehr lachen?

Diskussionen in Internetforen sind bekanntlich kunterbunt, oftmals absurd und vom Themenspektrum her unendlich. Auch innerhalb der Foren, die sich nur einem bestimmten Thema widmen...