Montag, 4. März, 2024

Neueste Beiträge

Attraktive Füße und ihre Schönheit als Zeichen der Gesundheit

Frauenfüße müssen im Laufe eines Lebens enorme Strecken zurücklegen. In manchen Kulturen gibt es sogar den kleinen oder großen Frauenfuß als Schönheitsideal. Gesundheitlich betrachtet, sollten Füße viel mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Historische Schönheitsideale um Frauenfüße

Weil ein Kaiser kleine Frauenfüße schön fand, wurden jahrhundertelang chinesischen Mädchen die Füße zum Schönheitsideal »Lotusfuß« deformiert. In anderen indigenen Regionen gelten Frauen mit großen Füßen als schön, weil ideal für schwere Feldarbeit geeignet. Im heutigen Europa verändern sich Schönheitsvorstellungen, glücklicherweise nicht von der Größe des Frauenfußes, sondern von modischem Schuhwerk. Speziell den Zehen, Zehenbeeren und Fußsohlen widmet die Akupressur aus der traditionellen chinesischen Medizin ganze Abhandlungen zu Drucktechniken und energetischen Auswirkungen im ganzen Körper.

Bequemes Schuhwerk für körperlich bessere Belastbarkeit

In vielen laufintensiven Berufen gehören Damen Pantoletten mit weichem Fußbett und ergonomischer Form zur wichtigen Berufskleidung. Nur so lässt sich über viele Stunden Bewegung eine Ermüdung der Füße und damit des gesamten Körpers vermeiden. Privat kennen viele Frauen diesen Wunsch, nach Stunden auf hohen Absätzen endlich aus den Schuhen herauszukommen. Am liebsten schlüpfen sie bei der Heimkehr in klassische Damen Pantoletten, Leisetreter in luftiger Machart und einfach zum Hineinschlüpfen.

Neben der Eignung als Berufsschuhe oder Hausschuhe, sind die Pantoletten mit Korkfußbett jedoch auch zum modischen Must-have geworden. Komfort und modisches Design schließen sich längst nicht mehr aus. Auch in der Freizeit setzen viele Damen heute auf gesundes Schuhwerk.

Gesundheitsrisiken dicker Hornhaut an den Füßen

Wer häufig enge und hohe Schuhe trägt, bemerkt oft am Abend auf der Couch ein Kribbeln auf der Fußsohle. Damit entspannt sich das sensible Nervengeflecht der Füße von den Strapazen des bewegten Alltags. Der Körper hat ein Rezept zum Schutz dieses Nervengeflechts: Hornhaut. Solange diese nicht aufreißt, wirkt sie wie eine zweite Schuhsohle als Schutzhaut vor mechanischen Einflüssen.

Risse in dieser Schutzschicht müssen allerdings mit Schrundensalbe rasch wieder geschlossen werden. Bakterien und Schmutz können ansonsten in den Körper eindringen und selbst weiter entfernt von den Füßen körperliche Beschwerden auslösen.

Wohltuende Fußmassage zur Ganzkörperentspannung

Mit speziellen Griffen der Finger oder mithilfe von speziellen Akupressurstäbchen führen Experten die Fußreflexzonenmassage an präzise bestimmten Punkten durch, vor allem um die Zehennägel und an den unten liegenden Zehenbeeren. Masseure können damit Stauungen der Lymphflüssigkeit im Körper aufheben, Muskelverspannungen lösen oder die gesamte Vitalität des Körpers stärken.

Wer mag, kann sich stressabbauende, immunstärkende und schlaffördernde Druckmethoden dieser Fußreflexzonenmassage in Kursen selbst beibringen lassen. Selbst körperliche Beschwerden von Kopf bis Fuß lindert eine halbe Stunde der Akupressur bei präziser Anwendung.

Ruhig zwischendurch barfuß laufen

Höchstens in den Ferien und im warmen Sand gönnen sich Genießerinnen das Prickeln und intensive mechanische Wahrnehmen des Untergrunds beim Barfußlaufen. Wer mit seinen schönen Füßen auch einen vitalen Körper pflegen möchte, sollte sich zunächst für eine tägliche Stunde von Schuhen und Socken befreien.

Zunächst auf dem Fußboden der Wohnung, bei Gewöhnung auf rauen Terrassenplatten und schließlich durch das Gras im Garten weckt neue Achtsamkeit und führt eine annähernd intensive Fußreflexzonenmassage automatisch durch. Spätestens das Kitzeln an der Sohle und den Zehen löst Lächeln und Lachen aus und ist somit ein zusätzliches Gesundprogramm für Körper, Geist und Seele.

Fazit:

Gepflegte Frauenfüße sind ein Schönheitsideal und ein Zeichen für sorgsame Pflege. In bequemen Pantoletten meistern sie enorme Laufstrecken im Beruf und einen insgesamt laufintensiven Alltag. Einmal ohne Schuhe, steigert den Erholungseffekt und bietet oft völlig neue, positive Sinneserfahrungen.

Bild: stock.adobe.com / Pixel-Shot

Latest Posts

Nicht verpassen!