Montag, 26. Februar, 2024

Neueste Beiträge

Autsch – Kautsch! Die Orthographie-Hölle im Web: Kolumne aus der Chefredaktion

“Ratan-Möbel” für den Garten. Oder auch “Neuwertige Kautsch” – derlei Orthographie-Schnitzer sind im Internet nicht selten. Eher im Gegenteil! Liest man sich durch die üblichen Kleinanzeigen-Portale oder die Kommentarspalten der Social-Media-Plattformen, dann kommt einem das kalte Grausen. Der vielbeschworene Bildungsabstieg – es gibt ihn offenbar wirklich! Unfassbar, wie viele Leute extrem grobe Fehler in der Rechtschreibung – selbst bei eher einfachen Wörtern – haben.

Dass manches Wort schwer und die deutsche Sprache eine schwere Sprache ist, ist bekannt. Aber “Kautsch” statt “Couch”?! Nun – man soll freilich nicht den Stab über andere Menschen brechen, denn Leute mit Rechtschreibschwäche oder auch geistig beeinträchtigte Menschen können nichts dafür, wenn sie falsch schreiben. Doch so häufig, wie man aktuell richtig schlimme Orthographie-Fehler im Netz sieht: Das ist schon auffällig.

Die Orthographie-Hölle lauert im Web überall

Zumal Menschen aller Couleur und jedweden Alters rechtschreibtechnisch so richtig reinhauen. “Wen” statt “Wenn” ist beispielsweise keine Seltenheit auf Portalen für Kleinanzeigen. Doch da sich hier natürlich das pralle Leben abspielt, verwundert so mancher Grob-Schnitzer im Zusammenhang mit der deutschen Orthographie auch wieder nicht…

Zudem: Man selbst ist natürlich auch nicht frei von Rechtschreibfehlern. Manchmal kann man einen Text zwanzigmal durchlesen und übersieht dennoch grobe Schnitzer – keine Frage!

Nur sind manche Fehler, die einem im Internet begegnen, derart fundamental, dass sie ins Absurde gleiten und man sich denkt: “Das gibt es doch gar nicht!”. Und doch ist es so.

Es kommt in den besten Familien vor…!

Mag das auf den ersten Blick recht belustigend sein (man scrollt ja sowieso weiter…), so offenbart dieser Zustand doch ein Problem, das viele Experten seit Jahren thematisieren: In Sachen Bildung baut unser Land ab. Inklusive Rechtschreibung, Allgemeinbildung & Co.

Orthographische Gaunerstücke oder Bildungslücken kommen jedoch mitnichten nur in bestimmten Kreisen vor.  So offenbarte mir kürzlich ein guter Freund, der in der schreibenden Zunft tätig ist, dass sein Kind mit dem Begriff “Sparte” nichts anfangen konnte. Ich staunte und fragte gleich mal in meiner Verwandtschaft beim Gymnasial-Nachwuchs nach. Die Antwort: “Sparte – hm…schon mal irgendwo gehört”.

Autsch!

Bildnachweis: stock.adobe.com / Ihphotos
"

Latest Posts

Nicht verpassen!