Donnerstag, 28. Oktober, 2021

Neueste Beiträge

Gänsehaut-Kino: 4 Filme, nach denen man sich nicht mehr in den Wald traut

Wem der Wald schon immer suspekt war, weil er ihn als schummerig, ein wenig düster und irgendwie unheimlich empfindet, der wird ihm wohl erstmal...

Die ungebrochene Lust auf`s selbständig sein: Frauen setzen auf Bodenständigkeit!

"Die Start-up-Branche hat zu wenige Frauen" - Diesen Satz hört und liest man sehr häufig. Hier könnte fast der Eindruck entstehen, dass es nun...

Wie absurd ist das denn? Körbchengröße soll bei Frauen auf Untreue hinweisen!

Von der Körbchengröße auf Treue oder Untreue bei Frauen schließen? Wie absurd ist das denn? Das fragt man sich unwillkürlich, wenn man von der...

Moderne Singlefrau mit Rokoko-Traum in Mosigkau – Diese Prinzessin war ihrer Zeit voraus!

Nur vermählt zu werden, um als verheiratet zu gelten? Dieser in den letzten Jahrhunderten übliche (Un)Sitte verweigerte sich in den 1700er Jahren die gebildete...

Von Obi bis Lamborghini: Diese verrückten Namen gaben Berliner Eltern ihren Kindern

Über den Geschmack in Sachen Vornamen lässt es sich trefflich streiten. Während es der eine etwas altmodisch mag und dem Nachwuchs einen Vornamen aus Omas Zeiten gibt, mag es der andere etwas moderner und nennt sein Kind vielleicht nach einem angesagten Schauspieler. Hier ist bekanntlich immer eine gewisse Mischung im Spiel, sprich: Von Hans über Luise bis zu Brad und Charlize hat man irgendwie alle möglichen Namen schon mal gehört und gelesen.

Berliner Eltern scheinen verrückte Namen zu mögen!

Verrückte Vornamen wie zum Beispiel Jax-Brooklyn, Kuba, Sky, Moon oder Rio hört man dagegen seltener, so mancher mag sie bei einem Kind als Rufname wahrscheinlich noch gar nicht gehört haben. Und doch sind die aufgezählten Namen Vornamen, die Kinder tragen. Berliner Kinder. In einem Artikel der WELT AM SONNTAG vom 24. Januar 2021 drehte sich das Thema genau darum – um die Namensgebung von Berliner Eltern gegenüber ihren Kids.

Man staunt schon, was Standesbeamte in der Hauptstadt so alles durchgehen lassen, denn auch Success, Gold oder Diamanto sind Vornamen, die Berliner Eltern ihren Kindern gaben.

Dass derartig exotische Vornamen später vielleicht auch mal für Spott oder Ausgrenzung sorgen könnten – diese Bedenken kommen einem unweigerlich, wenn man die in dem Zeitungsartikel aufgeführten Namen so liest.

Heimath und Neuesleben als Vornamen…

Laut dem Blatt gibt es in Berlin auch einen Jungen der Heimath heißt, ebenso wie den Kleinen, den die Eltern Neuesleben genannt haben.

Auch wurde der Name der Automarke Lamborghini als Vorname für ein Kind in Berlin gestattet, ebenso wie der Name Obi für hauptstädtische Standesbeamte kein Problem ist.

Mercy als Mädchenname und Wisdom für einen Jungen machen die außergewöhnliche Namenspalette komplett. Zusätzlich scheinen Berliner Mütter und Väter Gefallen an Bindestrichen in Vornamen zu finden – in trauter Einigkeit mit Exotic.

So gibt es also auch einen Tyson-Dominik, eine Catalaya-Vaiana oder eine (oder einen?) Ilvy-Pepper. Unter anderem, denn die Liste solcher schrägen Vornamen ließe sich noch umfangreicher aufführen.

Bundesweit dürfte es viele exotische Namen geben

Ob derartige Außergewöhnlichkeiten in Sachen Namensgebung ein Berliner Phänomen sind? Wahrscheinlich nicht. In der Hauptstadt dürften solche extravaganten Benennungen  des eigenen Nachwuchses nur geballt auftreten. Schaut man sich im Internet um, so fällt einem auf, dass es zum Thema „Kreative Namenswahl beim Nachwuchs“ diverse Beiträge gibt.

Natürlich finden sich hier längst nicht solche krassen Namen, wie die WELT AM SONNTAG sie aus Berlin zusammengetragen hat. Aber dass es von Flensburg bis nach Garmisch wohl noch unzählige Exotennamen á la „Rose-Xelenia“ oder „Tylor-Peace“ gibt – davon darf ausgegangen werden.

Ob eine solche Auswahl wirklich das Wohl des Kindes im Blick hat oder eher eine Projektionsfläche der Eltern ist – nun: Auch darüber lässt sich trefflich streiten!

Quelle: WELT AM SONNTAG, 24.01.21

Bild: stock.adobe.com / adrian_ilie825

"

Latest Posts

Gänsehaut-Kino: 4 Filme, nach denen man sich nicht mehr in den Wald traut

Wem der Wald schon immer suspekt war, weil er ihn als schummerig, ein wenig düster und irgendwie unheimlich empfindet, der wird ihm wohl erstmal...

Die ungebrochene Lust auf`s selbständig sein: Frauen setzen auf Bodenständigkeit!

"Die Start-up-Branche hat zu wenige Frauen" - Diesen Satz hört und liest man sehr häufig. Hier könnte fast der Eindruck entstehen, dass es nun...

Wie absurd ist das denn? Körbchengröße soll bei Frauen auf Untreue hinweisen!

Von der Körbchengröße auf Treue oder Untreue bei Frauen schließen? Wie absurd ist das denn? Das fragt man sich unwillkürlich, wenn man von der...

Moderne Singlefrau mit Rokoko-Traum in Mosigkau – Diese Prinzessin war ihrer Zeit voraus!

Nur vermählt zu werden, um als verheiratet zu gelten? Dieser in den letzten Jahrhunderten übliche (Un)Sitte verweigerte sich in den 1700er Jahren die gebildete...

Nicht verpassen!

Schreiben, aber nicht telefonieren? Dating-App setzt Nerv-Faktor für Singles ein Ende!

Ellenlanges Hin- und Hergeschreibe und nichts passiert. Oder doch: Nach einer kurzen Zeit der Funkstille kommt dann wieder eine Mail oder WhatsApp und das...

Altem Adel nachspüren & frische Sommergastronomie genießen auf Burg Gnandstein

Burg Gnandstein - schon von weiten strahlt das alte Gemäuer, gelegen im Landkreis Leipzig und circa eine Dreiviertelstunde von der Messestadt entfernt, eine erhabene...

Romantisch oder sexy? Bei Netflix hat FRAU aktuell die Qual der Wahl

Wie "Sex at the City" mit einer alleinigen Darstellerin - so kommt das Netflix-Angebot "Sex/Life" daher. Die Staffel wird dominiert von atemberaubend erotisch-heißen Szenen...

Kalligraphin mit Leidenschaft: „Vor längeren Texten machte ich autogenes Training“

Omas Briefe auf dem Dachboden - wer kann die heutzutage schon noch lesen? Korrespondenzen aus alten Zeiten sind oft in Sütterlin geschrieben, einer Schrift,...

Das lange Gedächtnis einer Frau – Kolumne von Barbara Edelmann

"Endlich habe ich ihn gefunden!“ Diana nippte an ihrem Kaffee und strahlte mich an.   „Den Schatz der Nibelungen?“, fragte ich, denn sie hatte vorhin im...