Dienstag, 9. März, 2021

Neuste Beiträge

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit...

„Aus und Vorbei!“: Buch von Dorothee Röhrig über zerbrochene Frauenfreundschaften

Manchmal kündigt es sich an, manchmal kommt es total aus heiterem Himmel, nicht selten heftig und manchmal ganz schleichend: Das Ende einer Frauenfreundschaft. Während wir...

TV-Tipp: „Plötzlich so still“ – ZDF-Drama thematisiert den plötzlichen Kindstod

Es ist DER Albtraum aller Eltern: Der plötzliche Kindstod. Von dieser Art des Ablebens spricht man, wenn ein Kind - zumeist im Säuglingsalter -...

Kunst ohne Berührungsängste: Im ATELIER PILBRI hält Britta Neumärker künstlerische Werke in allen Facetten bereit!

Zuerst war da die Malerei, die Britta Neumärker (im Bild) schon in jungen Jahren faszinierte. Durch einen Onkel, der als Kunstlehrer arbeitete, bekam die...

Von Obi bis Lamborghini: Diese verrückten Namen gaben Berliner Eltern ihren Kindern

Über den Geschmack in Sachen Vornamen lässt es sich trefflich streiten. Während es der eine etwas altmodisch mag und dem Nachwuchs einen Vornamen aus Omas Zeiten gibt, mag es der andere etwas moderner und nennt sein Kind vielleicht nach einem angesagten Schauspieler. Hier ist bekanntlich immer eine gewisse Mischung im Spiel, sprich: Von Hans über Luise bis zu Brad und Charlize hat man irgendwie alle möglichen Namen schon mal gehört und gelesen.

Berliner Eltern scheinen verrückte Namen zu mögen!

Verrückte Vornamen wie zum Beispiel Jax-Brooklyn, Kuba, Sky, Moon oder Rio hört man dagegen seltener, so mancher mag sie bei einem Kind als Rufname wahrscheinlich noch gar nicht gehört haben. Und doch sind die aufgezählten Namen Vornamen, die Kinder tragen. Berliner Kinder. In einem Artikel der WELT AM SONNTAG vom 24. Januar 2021 drehte sich das Thema genau darum – um die Namensgebung von Berliner Eltern gegenüber ihren Kids.

Man staunt schon, was Standesbeamte in der Hauptstadt so alles durchgehen lassen, denn auch Success, Gold oder Diamanto sind Vornamen, die Berliner Eltern ihren Kindern gaben.

Dass derartig exotische Vornamen später vielleicht auch mal für Spott oder Ausgrenzung sorgen könnten – diese Bedenken kommen einem unweigerlich, wenn man die in dem Zeitungsartikel aufgeführten Namen so liest.

Heimath und Neuesleben als Vornamen…

Laut dem Blatt gibt es in Berlin auch einen Jungen der Heimath heißt, ebenso wie den Kleinen, den die Eltern Neuesleben genannt haben.

Auch wurde der Name der Automarke Lamborghini als Vorname für ein Kind in Berlin gestattet, ebenso wie der Name Obi für hauptstädtische Standesbeamte kein Problem ist.

Mercy als Mädchenname und Wisdom für einen Jungen machen die außergewöhnliche Namenspalette komplett. Zusätzlich scheinen Berliner Mütter und Väter Gefallen an Bindestrichen in Vornamen zu finden – in trauter Einigkeit mit Exotic.

So gibt es also auch einen Tyson-Dominik, eine Catalaya-Vaiana oder eine (oder einen?) Ilvy-Pepper. Unter anderem, denn die Liste solcher schrägen Vornamen ließe sich noch umfangreicher aufführen.

Bundesweit dürfte es viele exotische Namen geben

Ob derartige Außergewöhnlichkeiten in Sachen Namensgebung ein Berliner Phänomen sind? Wahrscheinlich nicht. In der Hauptstadt dürften solche extravaganten Benennungen  des eigenen Nachwuchses nur geballt auftreten. Schaut man sich im Internet um, so fällt einem auf, dass es zum Thema „Kreative Namenswahl beim Nachwuchs“ diverse Beiträge gibt.

Natürlich finden sich hier längst nicht solche krassen Namen, wie die WELT AM SONNTAG sie aus Berlin zusammengetragen hat. Aber dass es von Flensburg bis nach Garmisch wohl noch unzählige Exotennamen á la „Rose-Xelenia“ oder „Tylor-Peace“ gibt – davon darf ausgegangen werden.

Ob eine solche Auswahl wirklich das Wohl des Kindes im Blick hat oder eher eine Projektionsfläche der Eltern ist – nun: Auch darüber lässt sich trefflich streiten!

Quelle: WELT AM SONNTAG, 24.01.21

Bild: stock.adobe.com / adrian_ilie825

"

Latest Posts

Mit künstlicher Intelligenz den richtigen Lippenstift finden: Chanel macht es möglich!

Künstliche Intelligenz ist nicht erst seit gestern in aller Munde. Doch zumeist geht es im Zusammenhang mit dieser neuen Technologie um Branchen, die mit...

„Aus und Vorbei!“: Buch von Dorothee Röhrig über zerbrochene Frauenfreundschaften

Manchmal kündigt es sich an, manchmal kommt es total aus heiterem Himmel, nicht selten heftig und manchmal ganz schleichend: Das Ende einer Frauenfreundschaft. Während wir...

TV-Tipp: „Plötzlich so still“ – ZDF-Drama thematisiert den plötzlichen Kindstod

Es ist DER Albtraum aller Eltern: Der plötzliche Kindstod. Von dieser Art des Ablebens spricht man, wenn ein Kind - zumeist im Säuglingsalter -...

Kunst ohne Berührungsängste: Im ATELIER PILBRI hält Britta Neumärker künstlerische Werke in allen Facetten bereit!

Zuerst war da die Malerei, die Britta Neumärker (im Bild) schon in jungen Jahren faszinierte. Durch einen Onkel, der als Kunstlehrer arbeitete, bekam die...

Nicht verpassen!

Corona-Alternative für Gartenbesitzer: Feuerstelle im Garten wird zum Weihnachts-Wonderland

Geschlossene Weihnachtsmärkte und gecancelte Christmas-Aktionen allerorten: Dieses Jahr hat(te) es in sich! Die Maßnahmen, die von der Regierung nahezu bundesweit in Sachen Corona verordnet...

Sich selbst was Schönes gönnen? Dann vergessen Sie die Merkliste!

Kennen Sie das? Sie sehen was Schönes im Web und irgendwie kommt Ihnen der Gedanke, dass Sie sich doch auch mal was Besonderes gönnen...

Konditormeisterin Anna: „Viele wünschen sich persönliche Dinge auf einer Torte“

Torten können wahre Meisterwerke sein. Beispielsweise die von Anna-Lena Bremer aus Laubach (Hessen). Für die Konditormeisterin stand schon früh fest, dass sie in ihrem...

Der Schwibbogen als festliche Weihnachtsbeleuchtung – woher kommt diese Tradition?

Fährt man dieser Tage nach Einbruch der Dunkelheit durch die Lande oder unternimmt bei Dämmerung einen Spaziergang, kann man sie nahezu überall sehen: Die...

Potentielle Erreger auf Obst & Gemüse unschädlich machen: Mit Haushaltsessig! Gastbeitrag von Burkhardt Niel

In Zeiten wie diesen - mit einer erhöhten Sensibilität, was Hygiene und mögliche Infektion anbelangt - wird sich mancher schon gefragt haben: "Was ist...