Mittwoch, 21. Februar, 2024

Neueste Beiträge

Nach der Trennung ist vor der Kennenlernphase: Ab wann macht Dating wieder Sinn?

“Bin doch nicht bereit für eine Beziehung”, “Habe meine Trennung irgendwie noch nicht verdaut” oder “Die Gefühle reichen nicht”. Die Gründe, warum sich Singles in der Kennenlernphase von einem potentiellen Partner zurückziehen, sind vielfältig und füllen gefühlt das halbe Internet. Doch hinter Distanz und überraschendem Cut liegt nur zu oft ein viel zu frühes Eintauchen in das Dating nach einer Trennung.

Was bekanntlich viele Probleme mit sich bringt. Für jene, die den “Ich bin noch nicht bereit”-Satz aussprechen weniger – eher für diejenigen, die damit nicht rechnen und womöglich darunter leiden.

Ausschleichen in der Kennenlernphase: Oft ist eine Trennung noch nicht verarbeitet

Dass diese Betroffenen oftmals Frauen sind, zeigt ein Blick ins Internet. Hier geht es in unzähligen Threads von weiblichen Singles darum, dass sie via Dating jemanden getroffen haben, der die Kennenlernphase nach kurzer Zeit mit der Ansage, dass er sich doch noch nicht auf eine neue Beziehung einlassen kann, beendet. Da dieses ungeliebte Dating-Gebaren nicht nur an der Tagesordnung ist, sondern regelmäßig auch Liebeskummer und Herzschmerz verursacht, macht die Frage, ab wann man(n) sich nach einer Beziehung wieder auf das Parkett der Partnersuche begeben sollte, schon Sinn.

Ab wann also?

Selbstverständlich gibt es keinen vorgegebenen Zeitplan – das wäre ja auch schlimm!  Faustregeln dagegen schon. So sagt man im Allgemeinen, dass die Hälfte der Länge der Zeitspanne, in der man mit jemandem zusammen war, nach einer Trennung für die Verarbeitung und Selbstfindung eingeplant werden sollte. Sprich: War man vier Jahre lang in einer Beziehung, kann man sich gut und gerne zwei ausgiebige Single-Jahre gönnen.

Es ist allerdings kein Geheimnis, dass diese nicht repräsentative Lebensregel eher für jene gedacht ist, die verlassen worden sind und mit Liebeskummer zu kämpfen hatten.

Hier braucht es naturgemäß mehr Zeit, als bei jemanden, der einen Partner verlassen und schon vorher mit der Beziehung abgeschlossen hat. Solche Leute sind zumeist rasch wieder in neuen Partnerschaften, die oft auch halten. Das ist natürlich kein Wunder. Denn Liebeskummer, Trennungsschmerzen oder ein emotionales Tief hat selten, wer bewusst und aufgeräumt eine Beziehung beendet.

Wer verlassen wurde, braucht oft Zeit bis zu neuen Dating-Aktivitäten

Ähnlich wie Menschen in Jobs längst innerlich gekündigt haben, geht es auch Leuten, die in einer Beziehung leben, von der sie wissen, dass es nicht die richtige Verbindung für sie ist. In so einer Situation fällt eine Trennung zumeist vergleichsweise leicht und kommt ohne Herzschmerz aus.

Ganz anders ergeht es freilich dem oder der Verlassenen. Hat man jemanden sehr geliebt oder/und das Ende nicht kommen sehen, so sind Verzweiflung und Traurigkeit oft groß, der Schock sitzt tief. Die wenigsten werden in so einer emotionalen Ausnahmesituation Lust auf Dating haben, ganz klar. Nur: Wann merkt man denn, dass man wieder bereit ist für eine Beziehung? Und auch für die Partnersuche?

Diese Frage ist eigentlich ganz einfach zu beantworten: Ist man mit sich im Reinen und in Gedanken nicht mehr beim Ex-Partner, dann sind das schon ganz gute Zeichen, dass man das Ende der einstigen Beziehung verarbeitet hat. Wird zudem die Sehnsucht nach dem Verflossenen abgelöst nach jemandem, der noch kein Gesicht hat, ist das ebenfalls ein Pluspunkt für die neue Partnersuche.

Selbstliebe und Ablenkung sind Trumpf!

Wichtig sind in der Zeitspanne von Beziehungsende bis zur erneuten Beziehungsbereitschaft vor allem Selbstliebe, Ablenkung und das Setzen neuer Ziele. Wer auf Jahre in Liebeskummer versinkt und die Trauer um den einstigen Partner nicht bewältigen kann, wird keine Freude an neuem Dating haben. Und wer sich auf selbiges bloß deshalb einlässt, weil er nicht alleine sein mag oder gar Angst vor Einsamkeit hat, wird ebenfalls Schiffbruch erleiden.

Ganz reale Tipps und Erfahrungen zu diesem Thema gibt es aktuell in einem Internetforum, in dem die Frage, ab wann man sich wieder dem Dating zuwenden sollte, rege diskutiert wird. Stein des Anstoßes war das Posting einer Singlefrau, die seit einigen Wochen getrennt ist und diese Frage im Forum gestellt hat. Die Reaktionen der Mitforisten sind eindeutig und plädieren definitiv für ein “sich Zeit zu lassen” .

So schreibt User “conan-1974” (Rechtschreibung immer im Original):

“(…)genieße ruhig auch mal eine Weile die Zeit ohne Bindung. Zeit für Dich alleine, Deine Familie, Freunde. Tut wahnsinnig gut und stärkt Dich ungemein. Und es beantwortet Dir Deine eigene Frage nach der entsprechenden Zeit von selbst. Wenn die Sehnsucht plötzlich voll da ist, ist es so weit.(…)”

Und User “stefansmile” schreibt:

“(…)würde mir Zeit lassen und erstmal überlegen was man sucht. Habe erst nach 2 Jahren nach der Trennung meiner letzten Bez. mit Onlinedating angefangen(…)”

Zeit: Sie heilt (meist) nicht nur alle Wunden, sondern ist auch Balsam in der Zeit nach einer Trennung, vor der nächsten Kennenlernphase.

Wenn es dann wieder heißt: “Alles kann passieren, nichts muss passieren”! Und im günstigsten Fall ein geeigneter Kandidat schon beim Dating-Auftakt dabei ist.

Bild: pexels.com / cottonbro studio

Quelle: Forum urbia.de, 14.12.23
"

Latest Posts

Nicht verpassen!