Mittwoch, 29. Mai, 2024

Neueste Beiträge

Alte Webtechniken modern präsentiert: Manufaktur im Leipziger Capa-Haus überrascht!

Webstühle – diese Art Vorrichtung für eine uralte Handwerkskunst vermutet man garantiert nicht an einem trubeligen Ort wie dem Haltepunkt „Angerbrücke“ in Leipzig. Und doch ist es so: Schaut man ganz genau hin, entdeckt man zwischen all den vorbei eilenden Menschen und im Rhythmus des „Stop and Go`s“ der Busse und Bahnen im historischen Capa-Haus – hinter einem charmant dekorierten Schaufenster, in einer Manufaktur – Webstühle. 

Robyn ChamberlainEin ungewohnter Anblick, der jedoch sofort fasziniert. Und so ziehen einen die Räume im Handumdrehen in ihren Bann und man verspürt Neugierde, sie zu betreten.

Tut man das, trifft man auf Robyn Chamberlain (im Bild), die in dem hellen Atelier kreativ tätig ist. 

Robyn Chamberlain hat sich schon in Kanada mit Webtechniken beschäftigt

Die Kanadierin, die sich 2018 bewusst in Leipzig niederließ, hat es „Craft Pigeon Bio-Handweberei“ genannt. Parallel betreibt sie in den Räumlichkeiten eine Goldschmiede und bietet ihre außergewöhnlichen Schmuck-Unikate zum Verkauf an. Diese kreative Kombination ist selten und sehr besonders, so dass man Lust darauf bekommt, mehr über die Gründerin und ihr ideenreiches Schaffen zu erfahren.

Robyn Chamberlain am WebstuhlRobyn Chamberlain gibt gern Auskunft und erzählt, dass sie in ihrer Heimat Kanada den Bachelor of Fine Arts mit dem Hauptfach in Schmuckdesign und Metallschmiede-Kunst an der Nova Scotia Collage of Art and Design University im kanadischen Halifax absolviert hat. 

Schon immer hatte sie ein Faible für Textilien, Farben und Garne, so dass sie durch diese Leidenschaft zum Weben kam. In Kanada damit begonnen, setzte sie es in Deutschland fort. Hier entschloss sie sich, ihre beiden kreativen Bereiche – das Goldschmieden und das
Weben – zusammenzuführen und unter einem Dach zu betreiben. Dafür ließ sie sich drei beeindruckende Webstühle aus Finnland und Schweden kommen und richtete zusätzlich einen Arbeitsplatz für die Fertigung ihres Schmucks in ihrem Atelier ein.

GoldschmiedewerkstattDie hier entstehenden Unikate stellt sie in mehreren Vitrinen aus, so dass man eine vielfältige Auswahl an Ohrringen, Ketten und Ringen zum Kaufen zur Verfügung und somit die Qual der Wahl hat. 

 

 

Handgefertigter Schmuck – dezent und elegant

Die Schmuckstücke sind unaufdringlich und zurückgenommen wie die Künstlerin selbst und punkten mit dezenter Eleganz.

Auch Trauringe finden sich darunter, so dass etliche angehende Brautpaare den Weg ins Capa-Haus finden und den Schmuck für ihren Hochzeitstag auswählen. 

Schmuckstück von Robyn ChamberlainGekauft wird sowohl im Onlineshop als auch „offline“. Häufig von der Laufkundschaft.

Manche Frau, die auf ihrem alltäglichen Weg am Schaufenster vorbeikommt und den handgefertigten Schmuck bewundert, kauft sich eine edle Preziose kurzerhand selbst oder gibt dem Partner einen entsprechenden Tipp. So werden die Unikate der Kanadierin oft auch zu feierlichen Anlässen verschenkt.

Handgewebte Schals vermitteln gemütliches Tragegefühl – in Bio-Qualität

Neben dem Schmuck, den Robyn Chamberlain übrigens auch nach persönlichen Vorstellungen und Wünschen fertigt, sind es die hochwertigen Webwaren, die im gesamten Atelier präsentiert werden und die Blicke auf sich ziehen. Es handelt sich hier um wunderschöne Schals aus luxuriöser Bio-Baumwolle, Leinen und Wolle.

All diese Accessoires entstehen an den Webstühlen unter den geschickten Händen von Robyn Chamberlain. Die Web-Expertin fertigt mit dieser Handwerkskunst nach eigenen kreativen Ideen in 10 bis 12 Stunden wahre Kunstwerke, die oft schon verkauft sind, wenn sie sich noch auf einem der Webstühle in der Produktion befinden. 

Schal aus Bio-BaumwolleDie handgewebten Schals aus Bio-Fasern garantieren nach Aussage von Robyn Chamberlain ein gemütliches Warmhalten, das seinesgleichen sucht. Deshalb sind diese Webarbeiten gerade in der kalten Jahreszeit der Renner und werden für die eigene Garderobe ebenso gern gekauft wie als Geschenk. 

Die Qualität der gefragten Stücke spricht nicht nur durch die Entstehung durch Handarbeit für sich, sondern speist sich auch aus Nachhaltigkeit. Denn die ökologisch bewusste Kanadierin fertigt die in unzähligen Mustern, Farben, Längen, Materialien und Breiten erhältlichen Accessoires aus sorgfältig ausgewählten, hochwertigen Naturfasern. Zum Einsatz kommen neben der schon erwähnten Bio-Baumwolle auch Bio-Leinen und Bio-Wolle. 

RingNachhaltigkeit ist für die kreative Wahlleipzigerin allerdings nicht nur in Sachen Weben ein Thema. Ebenso sorgt sie dafür, dass auch die Herstellung ihrer Schmuckstücke ökologisch adäquat ist.

Interessenten und Kunden, die bei Robyn Chamberlain schmückende Goldschmiede-Unikate kaufen, können sicher sein, dass in Sachen der Rohstoffe Fair Trade-Gold und recyceltes Silber verwendet wird. Wie sie das Thema Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit ihrem Atelier lebt, hat die kreative Goldschmiedin und Weberin auf ihrer Homepage ausführlich veröffentlicht.  

Alte Handwerkstechnik fasziniert: Web-Kurse stehen hoch im Kurs

GarnDie digitale Präsenz von Robyn Chamberlain wird auch rege genutzt, um Informationen über Kurse, die in der „Craft Pigeon Bio-Handweberei“ stattfinden, zu erhalten.

Denn das Weben selbst einmal auszuprobieren, fasziniert Frauen wie Männer gleichermaßen und so melden sich an vielen Wochenenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Erlernen der Webtechnik an.

Nicht wenige Leute sind am Weben als dauerhaftes Hobby interessiert und fertigen bei Robyn Chamberlain als ersten Versuch ihren eigenen Schal. Das ist freilich kein schnelles Projekt, sondern erfordert Geduld und viel Planung im Vorfeld. 

Zehn bis zwölf Stunden sind zumeist der Zeitrahmen, in dem man an der eigenen Web-Kreation arbeitet. Für Leipzig und Mitteldeutschland dürfte diese Art der kreativen Betätigung ein Alleinstellungsmerkmal sein, denn neben herkömmlichen Handwerks- und Hobby-Möglichkeiten stellt das Weben in dieser Region eher eine Ausnahme dar. Das allerdings macht es für Interessierte so faszinierend und so mancher überlegt sogar, sich selbst einen Webstuhl für die eigenen vier Wände zu kaufen. 

Vielfältige Auswahl an handgewebten Unikaten

Web-Atelier in LeipzigUm auszubalancieren, ob einem diese Art der Handwerkskunst zusagt, eignen sich Robyn Chamberlains Kurse ausgezeichnet.

Und wer ein fertig gewebtes Accessoire kaufen oder einfach mal nur in Augenschein nehmen will, der wird überrascht sein, wie viele einzigartige Unikate Robyn Chamberlain in ihrem Atelier präsentiert.

Ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall. Ganz gleich, ob zum Schauen, Staunen oder  Kaufen.    

Mehr Tipps zu Manufakturen in Leipzig und Umland erhalten Sie hier.

Besuchen Sie gern auch die Homepage “Leipzig liebt Regionales”.

Die Serie “Manufakturen in Leipzig” ist eine bezahlte Kooperation mit der Leipzig Tourismus Marketing GmbH 

 

 

 

Bilder / Copyright: Robyn Chamberlain

"

Latest Posts

Nicht verpassen!