Sonntag, 5. Juli, 2020

Neuste Beiträge

3 Naturerlebnisse, die Sie sich diesen Sommer noch gönnen sollten!

Beschäftigte Menschen nehmen oftmals erst mit den ersten Nebelschwaden das Ende des Sommers wahr und nicht selten denkt dann so mancher, dass man sich...

Inka Bause: Deutschlands bekannteste Kupplerin ist seit Jahren Single

Immer einen frechen Spruch auf den Lippen und stets fröhlich: So kennt man Inka Bause als sympathische Moderatorin, die im Fernsehen Bauern verkuppelt. Selbst ist...

Paralleldating – wann es Sinn macht

Paralleldating ist total negativ besetzt. Hört man dieses Wort, denkt man sofort an Leute, die andere Menschen in Sachen Kennenlernen hintergehen. Und tatsächlich folgen...

Burgenzauber im Unstruttal – so schön ist Freyburg!

Deutschland ist als Reiseziel in Coronazeiten der heiße Favorit und viele entdecken ihre Heimat neu. Die Vielfältigkeit ist so groß, dass man gar nicht...

„Das Gerücht“- Fesselnder Roman mit vielen Gänsehautmomenten

Was wäre wenn…eine Kindermörderin in der Nähe des eigenen Hauses wohnen würde und womöglich die eigenen Kinder in das Dunstfeld so einer Frau geraten könnten? Diese Gedanken machen sich die Mütter in dem Buch „Das Gerücht“.

In ihrer englischen Kleinstadt am Meer ist nämlich nichts mehr so wie es war, seit man sich erzählt, dass eine Kriminelle mitten unter ihnen leben soll.

Dass sich das Gerücht in Windeseile verbreitet – daran wirkt intensiv auch die Protagonistin Joanna mit, die als Alleinerziehende in der stillen Küstenstadt für sich und ihren Sohn Ruhe suchte.

Viele Gänsehautmomente sorgen für Lesegenuss

Damit ist es schlagartig vorbei, als die Kunde von der Frau, die einst einen Jungen ermordet haben soll, unter den Müttern die Runde macht.

Der Roman liest sich spannend und mitreißend. Und obwohl das Buch nicht als „Thriller“ deklariert ist, gibt es beim Lesen mehr als einen Gänsehautmoment, so dass man darauf brennt, das Buch in einem Rutsch durchzulesen.

Die Spannung beim Leser erhöht sich in dem Moment, in dem im Buch der Fokus auf eine Frau im Ort gelegt wird, von der man meint, dass sie die mysteriöse Mörderin sei. Die Schikanen gegenüber dieser Einwohnerin nehmen unheilvolle Ausmaße an und als Leser ist man für einen Moment geneigt, den Fall hier schon als aufgelöst zu betrachten.

Doch weit gefehlt! Die überraschende Wendung kommt am Ende des Buches mit aller Dramatik daher – ein wahrhafter Lesegenuss für Leute, denen gern mal ein Schauer über den Rücken läuft.

Joanna gerät mehr und mehr ins Fadenkreuz

Perfekt eingewoben in den Roman der Autorin Lesley Kara ist auch das Privatleben von Joanna, deren Expartner – ein Journalist – plötzlich zu ihr und ihrem Sohn zieht. Das ändert allerdings nichts daran, dass die besorgte Mama mehr und mehr ins Fadenkreuz gerät und eine unbekannte Person ein perfides Spiel mit ihr treibt.

Der Leser ist bei diesen Machenschaften geneigt, verschiedene Personen im Umfeld von Joanna als Drahtzieher zu verdächtigen.

Doch gibt es einen genialen Wendepunkt, der die Ereignisse zum Überschlagen bringt. Zuviel sei hier nicht verraten, aber der Roman bewegt sich auf ein Ende zu, das tatsächlich genial ist und die Spannung perfekt macht.

Lesefutter mit Thriller-Atmosphäre

„Das Gerücht“ ist die perfekte Literatur für erste Nachmittage im Liegestuhl, obgleich sich das Buch auch bestens als perfekte Lektüre abends im Bett eignet.

Die Spannung, die Thriller-Atmosphäre und die privaten Einblicke in die jeweiligen Lebensumstände der Figuren machen das Buch zu einer echten Leseempfehlung!

Erschienen bei dtv. Mehr Rezensionen zu interessanten Büchern finden Sie hier.

Bildnachweis Cover: dtv/zero-media
"

Latest Posts

3 Naturerlebnisse, die Sie sich diesen Sommer noch gönnen sollten!

Beschäftigte Menschen nehmen oftmals erst mit den ersten Nebelschwaden das Ende des Sommers wahr und nicht selten denkt dann so mancher, dass man sich...

Inka Bause: Deutschlands bekannteste Kupplerin ist seit Jahren Single

Immer einen frechen Spruch auf den Lippen und stets fröhlich: So kennt man Inka Bause als sympathische Moderatorin, die im Fernsehen Bauern verkuppelt. Selbst ist...

Paralleldating – wann es Sinn macht

Paralleldating ist total negativ besetzt. Hört man dieses Wort, denkt man sofort an Leute, die andere Menschen in Sachen Kennenlernen hintergehen. Und tatsächlich folgen...

Burgenzauber im Unstruttal – so schön ist Freyburg!

Deutschland ist als Reiseziel in Coronazeiten der heiße Favorit und viele entdecken ihre Heimat neu. Die Vielfältigkeit ist so groß, dass man gar nicht...

Nicht verpassen!

Kontaktverbot im Pflegeheim: DJ postet herzzerreißende Erfahrung mit seiner Mutter

Aufgrund der Coronakrise sind nun schon seit Wochen Besuche in Krankenhäusern und Pflegeheimen verboten. Vor allem für die betagten Bewohner letzterer Einrichtungen ist diese...

„Nein“ sagen? Das geht! – Kolumne von Barbara Edelmann

Hand aufs Herz: Gehören auch Sie zu den Menschen, die sich schwer damit tun, laut und deutlich „Nein“ zu sagen, wenn jemand Sie um...

Ebbe in der Kasse bei Melanie Müller: So schnell kann`s auch für Promis gehen!

Pro Auftritt 35.000 Euro - das ist eine Hausnummer. Eine Hausnummer, die Melanie Müller pro Auftritt auf Mallorca einstreicht. Das jedenfalls ist auf dem...

Ein Hauch Romantik in der Coronakrise: Autokinos sind der Renner!

Kino, gemütliche Restaurantbesuche oder das Einkehren in eine Bar: Derzeit alles Fehlanzeige, denn so gut wie überall in Deutschland haben Einrichtungen, an denen viele...

„Das Gerücht“- Fesselnder Roman mit vielen Gänsehautmomenten

Was wäre wenn...eine Kindermörderin in der Nähe des eigenen Hauses wohnen würde und womöglich die eigenen Kinder in das Dunstfeld so einer Frau geraten...